zum Inhalt springen

Spitzenforschung

Zukunftspreise

Die Universität zu Köln ist der Überzeugung, dass individuelle wissenschaftliche Exzellenz der Kern des wissenschaftlichen Fortschritts ist und deshalb besonders gefördert und belohnt werden sollte.

Um dieses Ziel zu erreichen, werden jährlich ein Max Delbrück-Preis (Natur- und Lebenswissenschaften), ein Leo Spitzer-Preis (Geisteswissenschaften) sowie ein Hans Kelsen-Preis (Rechts- und Wirtschaftswissenschaften) an WissenschaftlerInnen mit herausragenden wissenschaftlichen Leistungen in den letzten sechs Jahren vergeben.

Zusätzlich werden drei Junior Zukunftspreise an herausragende NachwuchswissenschaftlerInnen vergeben.





KandidatInnen für die Zukunftspreise können durch die Fakultäten, die SprecherInnen der UzK Centers of Excellence, Mitglieder des IS Steering Committees sowie durch die PreisträgerInnen der Vorjahre vorgeschlagen werden.

Die Richtlinien für die BewerberInnen liegen auf der Website des Dezernats 7, Abteilung 72 (Großprojekte) bereit.