zum Inhalt springen

Nachwuchsförderung

Graduiertenschulen

Im Rahmen des Zukunftskonzepts wird die Einrichtung einer Dachstruktur sowie die Einrichtung von drei Graduiertenschulen gefördert.



Das Albertus Magnus Graduate Center

Das universitätsweite Albertus Magnus Graduate Center (AMGC) wurde 2014 eröffnet. Es fördert die Verankerung international anerkannter Qualitätsstandards in der Ausbildung der Doktorandinnen und Doktoranden an der Universität zu Köln unter gleichzeitiger Beachtung der unterschiedlichen Prozesse und Kulturen in den Fächern bzw. Fakultäten. Dies gilt sowohl für die Graduiertenschulen, die durch die Universität zu Köln finanziert werden, als auch für Promotionsprogramme in Kooperation mit außeruniversitären Wissenschaftseinrichtungen, extern finanzierte Graduiertenprogramme und individuell und extern Promovierende.

Das AMGC integriert verschiedenste Schlüsseleinrichtungen und Dienstleistungen, die bereits erfolgreich an der UzK eingerichtet sind. Das AMGC ist für folgendes verantwortlich:

  • Einrichtung eines Qualitätsmanagements für Promotionen an der UzK (Programme und Individualpromotionen)
  • Beratung der fakultätsübergreifenden und fachspezifischen Graduiertenschulen im Vorfeld der Antragstellung, während der Implementierungsphase und danach
  • Entwicklung eines bedarfsorientierten außerfachlichen Qualifikationsprogramms für Promovierende in Zusammenarbeit mit den verschiedenen Einrichtungen der UzK
  • Bereitstellung eines zentralen Daten- und Informationsportals
  • Förderung des regelmäßigen Austauschs zwischen den Promotionsprogrammen und dem AMGC
  • gemeinsame Entwicklung von Problemlösungen und Best Practice Verfahren
  • Förderung der Interaktion und Netzwerkbildung zwischen den Promovierenden
  • Begrüßung und Integration von Neuzugängen im Zusammenwirken mit den Programmen und dem Welcome Center der UzK
  • Einwerbung von zusätzlichen Mitteln, z.B. für Kurzzeit- oder Mobilitätsstipendien in Zusammenarbeit mit den Einrichtungen der UzK

 

Fakultätsübergreifende Graduiertenschulen

 

2014 wurden im Rahmen des Zukunftskonzepts drei neue fakultäts- oder disziplinweite Graduiertenschulen in den folgenden Bereichen implementiert:

Diese Graduiertenschulen ergänzen die bestehende Struktur von fakultätsweiten oder großen fachspezifischen Graduiertenschulen, die in allen Fakultäten der UzK etabliert sind, darunter die in der Exzellenzinitiative geförderte Bonn-Cologne Graduate School for Physics and Astronomy sowie die a.r.t.e.s. Graduate School for the Humanities Cologne.