zum Inhalt springen

Zukunftskonzept

Den wissenschaftlichen Nachwuchs fördern

Maßnahme 3

Nachwuchsprogramm

Die UzK hat ein umfassendes Nachwuchsprogramm geschaffen, um die Karriere von NachwuchswissenschaftlerInnen zu fördern.

Im Rahmen des Zukunftskonzepts wurde das Albertus Magnus Graduate Center (AMGC) als universitätsweite Struktur für alle DoktorandInnen der UzK etabliert. Des Weiteren gibt es in allen Fakultäten fakultätsweite Graduiertenschulen. Diese Strukturen werden durch zahlreiche drittmittelgeförderte Graduiertenprogramme sowie gemeinsamen Graduiertenschulen mit außeruniversitären Forschungspartnern ergänzt.

PostdoktorandInnen können im Zukunftskonzept Postdoc und Advanced Postdoc Grants einwerben. Das Excellent Postdoc Career Program bietet Seminare, Coaching und Mentoringangebote sowie Vernetzungsmöglichkeiten für alle Postdocs der UzK.

Des Weiteren hat die UzK im Jahr 2013 den Junior Faculty Club eingerichtet. Er ist offen für alle wissenschaftlich unabhängigen jungen ForscherInnen und Junior-ProfessorInnen (W1) einschließlich derer der ForschungsAllianz Köln. Der Club dient als Plattform für den wissenschaftlichen und sozialen Austausch und arbeitet bei der Entwicklung von Programmen und Angeboten für die Zielgruppe unabhängiger NachwuchswissenschaftlerInnen eng mit der Personalentwicklung Wissenschaft zusammen.

Der Vorstand des JFC bestehet aus Mitgliedern der sechs Fakultäten und ist in Strategieprozesse der UzK eingebunden. In Ergänzung zu diesen Maßnahmen wurde mit Modern Academic Publishing (MAP) für junge GeisteswissenschaftlerInnen ein innovatives Projekt für digitale Publikationsformate  initiiert. Das dazugehörige Teilprojekt MAP-Lab wird seit 2016 vom Zukunftskonzept der Universität zu Köln im Nachwuchsprogramm gefördert. Weitere Informationen zu dem Projekt MAP finden Sie unter hier: MAP